OpenSTAGE IV_Ossip Mandelstam: 12. Juni 2016, 19.30 Uhr

openSTAGE IV_Ossip Mandelstam: 12. Juni 2016, 19.30 Uhr

12.06.2016 / 19:30 - 21:00 Uhr / HebelHalle


openSTAGE_JaiGonzales_Foto_guenter_kraemmer

Anlässlich der Ausstellung „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“ in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg (13. Mai bis 17. Juli 2016) wird die renommierte Heidelberger Choreografin Jai Gonzales gemeinsam mit Gästen auf den Spuren und Texten des Dichters Ossip Mandelstam eine „openSTAGE“ entwerfen. Ins Zentrum stellt die Helene-Hecht-Preisträgerin die Frau des Dichters, Nadeschda Jakowlewna Mandelstam. Mit Bernhard Fauser, Catherine Guerin, Inga Bachmann, Nils Herbstrieth, Luis Eduardo Sayago, Claudia Perez Iñesta, Michelle Cheung und Haruka Kawauchi. Karten sind online unter www.reservix.de  oder an der Abendkasse erhältlich.

nadia

Nadeschda Jakowlewna Mandelstam wurde am 18. Oktober 1899 geboren. Sie heiratete Mandestam 1921 und blieb bei ihm bis zu seinem Tod im Jahr 1938 im Lager Wtoraja Retschka nahe Wladiwostok. Um Verhaftung und Repressalien zu entgehen, wechselte sie bis 1958 kontinuierlich den Wohnort. Um das Werk ihres Mannes dennoch zu erhalten, lernte sie seine Texte auswendig und machte eigene Aufzeichnungen, die sie bei verschiedenen zuverlässigen Freunden versteckte.

Jai Gonzales beleuchtet diesen und weitere Aspekte in Mandelstams Leben mit aktuellen künstlerisch-performativen Strategien. Hierbei stehen jene Prozesse im Vordergrund, die das Werden und Vergehen, die Gestaltung und Entwicklung des Ausdrucks in den Vordergrund stellen, weniger das repräsentative, inhaltlich festgelegte Produkt. Die von Nadeschda Mandelstam still ins Gedächtnis überführten Wörter, Sätze und Texte des Dichters werden bei Gonzales zu Raum und Material, aus dem jeweils vor den Augen der Zuschauer Szenen, Momente und Körperbilder geboren werden.

Nahtlos wird sich diese Vorstellung dabei sich  in das aktuelle Format openSTAGE einreihen. „Welcome to the show that never ends“ beschreibt es am Besten: Wie bei einer Daily Soap interessiert zunehmend, wie es mit der im Moment entstehenden, multidialogischen Performance herausragender, transdisziplinär arbeitender Künstler verschiedener Disziplinen aus der Metropolregion Rhein-Neckar monatlich weitergeht.

„openSTAGE IV_Ossip Mandelstam“ erfolgt in Kooperation mit der UNESCO City of Literature und wird vom Kulturamt der Stadt Heidelberg unterstützt.

Tickets online unter www.reservix.de oder an der Abendkasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.