L-E-V Sharon Eyal/Gai Behar – „Love Chapter 2“ – 2.10.2018 HebelHalle

L-E-V Sharon Eyal/Gai Behar – „Love Chapter 2“ – 2.10.2018 HebelHalle

02.10.2018 / 20:30 - 21:30 Uhr / HebelHalle - Künstlerhaus UnterwegsTheater


Ein besonderes „Geburtstagsgeschenk“ zum 30-jährigen Bestehen des UnterwegsTheaters
ist uns das abermalige Kommen von L-E-V aus Israel in die HebelHalle.

 

Sharon Eyal ist der neue Star der israelischen Tanzszene und wurde jüngst für Love Chapter 2 mit dem FEDORA – Van Cleef & Arpels Prize for Ballet 2017 ausgezeichnet.

L-E-V (lev = hebräisch für Herz) begeisterte schon 2016 das Heidelberger Publikum des UnterwegsTheaters mit coolen Moves und einer Ästhetik, die sich aus dem kontrastreichen Background der künstlerischen Leitung ergibt: Während Sharon Eyal als Star der renommierten Batsheva Dance Company um die Welt tourte, entstammt Gai Behar der israelischen Underground- und Clubszene und ist als Produzent von Raves bekannt geworden. Der Musiker und DJ Ori Lichtik gehört ebenfalls zum engen künstlerischen Team. Seine pulsierenden, zum Teil live eingespielten Techno-Beats sind Markenzeichen aller Kreationen.

Love Chapter 2 widmet sich ganz der Gefühlswelt, die eine gescheiterte Liebe hinterlässt: Meist als Gruppe ziehen die Tänzerinnen und Tänzer elegant über die Bühne, anonym, androgyn. Sie formen sich mit erstaunlicher Flexibilität zu immer neuen, expressiven Körperbildern. Doch die Einheit trügt – jedes einzelne der sechs Ensemblemitglieder ringt ums Überleben. Messerscharf bis ins Detail geben sie ihren Emotionen Gestalt, der nächste Ausbruch ist nie fern.

„Das kommt nicht oft vor: 60 Minuten zeitgenössischer Tanz, und am Ende erhebt sich das Publikum geschlossen, pfeift und johlt wie bei einem Rockkonzert. Und das gleich zur Uraufführung und obwohl Sharon Eyal im Rund der Oper von Montpellier keine leicht konsumierbaren Körperbilder lieferte, sondern durchaus verstörende Stimmungen…..Die Tänzer werden fast zu Engeln, kokettieren mit dem Catwalk, finden zu wahrer Freude an der Bewegung, swingen sich in fließender Ekstase und lassen sich von der Erinnerung an Folkdance zu Siegerposen und Rave-Ambiente tragen. Selbst die pulsierende Musik von Ori Lichtik verlässt die wummernden elektronischen Gefilde und mixt Sentimentales in ihren Minimalismus. Richtig stark!“ (Thomas Hahn, tanz- Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance)

 

Since 2006, collaborators Sharon Eyal | Gai Behar have been a significant voice in the artistic community, creating a continuous stream of critically acclaimed original works for dance companies around the world. L-E-V is the culmination of years of momentum, choreographed by Sharon Eyal and Gai Behar, accompanied by the original music of Ori Lichtik, delivered by fiercely talented dancers that move with expressive precision.

L-E-V could be equally at home at a techno club or opera house. L-E-V is the confluence of movement, music, lighting, fashion, art and technology. Each uniquely expressive while emotionally entwined.
L-E-V embodies a pledge to move and engage a diverse spectrum of new audiences and collaborators. All culminating in the breaking ground of L-E-V in 2013.

Die Präsentation von L-E-V in der HebelHalle Heidelberg
im Rahmen der 30-Jahr-Feier des UnterwegsTheaters
ist möglich Dank der großzügen Unterstützung
der Manfred Lautenschläger Stiftung

Tickets Hier

Das UnterwegsTheater wird gefördert von
der Stadt Heidelberg und dem Land Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.