Überspringen zu Hauptinhalt

Filmpremiere am Donnerstag – Wo Kino am schönsten ist! – Airfield Countdown artort 020!

Pop-up Fahrradkino im Hangar auf dem Airfield mit Filmpremiere „Die nackte Wahrheit“ & Liveact: Jutta Glaser (vocals) & Claus Boesser-Ferrari (guitar)

Karten gibt es HIER

Das beliebte Heidelberger Kunstereignis im öffentlichen Raum eröffnet zum ersten Mal mit einem öffentlichen Countdown in drei Stufen auf dem Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund: Jeden Donnerstag bis zur Festeröffnung am 9. Juli gibt es zur Einstimmung auf ARTORT 020 „Geisterspiele – Fest der Künste“ ab 22 Uhr ein einstündiges Programm mit neuen Premieren von WAAGE Korona TV und Liveacts.

ARTORT 020 „Countdown Nr. 3“ präsentiert mit dem Duo Jutta Glaser und Claus Boesser-Ferrari zwei Ausnahmemusiker aus der Region mit weltweitem Ruf: Jutta Glaser ist eine vielseitige Sängerin und feste Größe in der Jazzszene der Metropolregion, die mit ihren CDs und Konzerten, unter anderen mit den Söhnen Mannheims und mit Thomas Siffling, weit über die hiesige Szene hinaus bekannt geworden ist. Der Gitarrist und Komponist Claus Boesser-Ferrari ist für seinen innovativen Umgang mit der akustischen Gitarre bekannt und tritt als Solist regelmäßig in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien auf.

Im Anschluss kommt ein neues Filmrogramm von WAAGE Korona TV zur Premiere: „Die nackte Wahrheit“ mit Amancio González, Luches Huddleston Jr. und Sada Mamedova – Regie Jai Gonzales, Kamera und Editing Bernhard Fauser.

Das seit März etablierte Online-Format des UnterwegsTheaters hat während der Corona-bedingten Theaterschließung 14 Premieren aus der Hebelhalle oder den HOT-Spots (Home Offices Tanz) der international verstreuten Ensemblemitglieder gesendet und präsentiert drei Sondereditionen zum ARTORT 020 Countdown.

Sonnenuntergang inklusive!

Der „WasserSpiegelTurm“ in Entstehung…

Raus aus der Corona-Müdigkeit!

ARTORT 020 „Geisterspiele – Fest der Künste“ findet an acht Abenden von 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli ab 20.30 auf dem Festgelände Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund statt. Pro Vorstellung gibt es 99 Plätze. Mit dem Motto „Geisterspiele – Fest der Künste“ beziehen sich die ARTORT-Macher Jai Gonzales und Bernhard Fauser auf die Worte des römischen Epikers Ovid: „Im Spiel verraten wir, wes Geistes Kind wir sind“ und lassen im Jubiläumsjahr auch den großen Dichter Hölderlin durchblitzen.

An verschiedenen Orten des verlassenen Flughafens erwarten den Zuschauer zeitgenössischer Tanz sowie die ihn beeinflussenden Künste Musik, Fotografie, Videokunst, Installation, temporäre Architektur, Skulptur und Malerei. Für geistreiche und subtile Erkundungen des Raums bürgen wieder die Auftritte des Ensemble UnterwegsTheater in Choreographien von Jai Gonzales mit den TänzerInnen Stavros Apostolatos, Andrés García Martinéz, Amancio González, Tiana Hogan, Hin-i Huang, Luches Huddleston Jr. und Sada Mamedova.

Das Programm verteilt sich auf vier Hangars: Der international bekannte bildende Künstler Pierre Surtel aus Frankreich ist während des gesamten Festivals im Galerie-Hangar mit einer seiner feinsinnigen, ephemeren Installationen zu Gast. Mit Nils Herbstrieth, Thomas Kaufmann und Oliver Mezger stellen drei Künstler der Region im Medien-Hangar aus. Der Musik-Hangar wird unter anderen von dem amerikanischen Percussionisten Adam Weisman mit „Nine bells“ von Tom Johnson bespielt. Am zweiten Fest-Wochenende ist zudem die Berliner Pianistin Irmela Roelcke mit erlesener Musik von Bach und Haydn zu erleben.

Ebene 1 – WasserSpiegelTurm – Altes Hallenbad VERTIKAL

Die ARTORT-Erfinder Jai Gonzales und Bernhard Fauser erschaffen in Reverenz an die Hygienerevolution Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem zentralen Platz vor dem Flughafen-Tower ein „Spiegelkabinett“ mit Originalbauteilen des alten Heidelberger Volksbades: den „WasserSpiegelTurm“. In mehrwöchiger Aufbauarbeit entsteht eine „Kathedrale der Schönheit“, so der Künstler Bernhard Fauser. RJ-Restle Gerüstbau aus Mannheim hat die Struktur für die begehbare Installation gestellt und dem UnterwegsTheater Aufbau, Mietzeit und Abbau des tragenden Gerüsts gespendet.

Karten für ARTORT 020 „Geisterspiele – Fest der Künste“ gibt es online HIER und an allen Vorverkaufsstellen: Die Tickets kosten 25,-/20,-/15,-EUR.

bf

An den Anfang scrollen