1. TANZBiennale – Premiere am 21.2.2014 mit – HD moves – im Theater der Stadt Heidelberg

Foto: Nils Herbstrieth – HD moves

hd_moves_bildHerbstrieth_

Vom 21. Februar – 02. März 2014 präsentieren wir gemeinsam mit dem Theater und Orchester Heidelberg erstmals die TANZBIENNALE HEIDELBERG. Zehn Tage lang bringt das neue Tanzfestival die Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes auf verschiedene Bühnen der Stadt. Auf dem Programm stehen nationale und internationale Gastspiele, das Bürgerprojekt HD moves, Workshops für Anfänger, Fortgeschrittene und Professionelle, ein Kindertanztag, die Tanzgala Baden-Württemberg, sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Filmen, Ausstellungen, Publikumsgesprächen und Partys.
Wir würden uns sehr freuen Sie bei der Tanzbiennale Heidelberg begrüßen zu dürfen. Das vollständige Programm finden Sie unter www.tanzbiennale-heidelberg.de. Dort gibt es auch Karten direkt über den Webshop. Karten und Informationen gibt es außerdem bei der Theaterkasse in der Theaterstr.10 (Öffnungszeiten: Mo – Sa, 11 – 18 Uhr; Tel.: 06221|5820 000).

Für alle, denen die Auswahl aus dem umfangreichen Programm noch schwerfällt, haben wir auch noch einige besondere Programmtipps:
Drugs kept me alive
Sonntag, 23.02.2014, 19:30 Uhr, HebelHalle
Ein tänzerischer Monolog für einen Überlebenskünstler in englischer Sprache. Es geht um die Stoffe, die einen gleichzeitig lebendig machen, aber auch von der Welt abschotten: durch eine ironische Selbstdarstellung thematisieren der weltberühmte Choreograf und Künstler Jan Fabre und der vielfach ausgezeichnete Tänzer Antony Rizzi den Umgang mit Drogen, wobei sie auch die „Drogen“ aufzeigen, die einen selbst und andere Menschen am Leben erhalten.

Gustavia
Mittwoch, 26.02.2014, 19:30 Uhr, HebelHalle
Mit der französischen Choreografin Mathilde Monnier und der spanischen Künstlerin und Choreografin La Ribot präsentiert die TANZBIENNALE HEIDELBERG zwei absolute Berühmtheiten der Tanz- und Performancekunst gemeinsam auf der Bühne! In GUSTAVIA beschäftigen sich die beiden anhand der energetischen und intensiven Körpersprache des Possenspiels und mit dem ihnen eigenen charakteristischen Sinn für Humor mit Themen wie Weiblichkeit, die Unzulänglichkeit der Männerwelt, Selbstdarstellung, Tod, Theater und Performance.

Small Hour + 14‘20‘‘ + Wind-Up
Freitag, 28.02.2014, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal
Ein Abend nicht nur für Tanz-Liebhaber: drei Choreografien der renommierten tschechischen Choreografen Václav Kuneš und Ji?í Kylián zeigen voller Energie wie Zeit, Erinnerungen und Individualität unser Leben beeinflussen. Purer zeitgenössischer Tanz in zwei Duetten und einem Ensemblestück für sechs Tänzer.

Tanzgala Baden-Württemberg
Samstag, 01.03.2014, 1. Teil: 19 Uhr, HebelHalle; 2. Teil: 21 Uhr, Marguerre-Saal
1 Abend – 2 Theater – 12 Kompanien: Ein abwechslungsreicher und überraschender Tanzabend mit einem extravaganten Programm von klassischem Ballett über zeitgenössischen Tanz bis hin zu Street-Dance. Die Tanzgala präsentiert die tänzerische Vielfalt Baden-Württembergs mit hochkarätigen Gastspielen aus dem gesamten Bundesland auf den Bühnen der HebelHalle und des Marguerre-Saals. Inklusive Bustransfer von der Hebelhalle zum Theater in der Altstadt.

Besuchen Sie die Tanzbiennale Heidelberg auch bei Facebook: https://www.facebook.com/tanzbiennale.heidelberg