Tanzinstallation – art ort oo8

art ort 008
– Aprendiendo a caminar otra vez
– Noch einmal Laufen lernen

Tanzinstallation des UnterwegsTheater Heidelberg mit
Video- und Klangräumen an verschiedenen Orten
Sechs TänzerInnen und Sprecher

Konzept und Regie: Jai Gonzales

Performer: Stavros Apostolatos, Pim Boonprakob, Ini Dill, Daniel
Drabek, Natascha Frantzi, Bernhard Fauser

Stimme: Matthias Horn
Licht: Norbert Mohr

! Geänderte Vorstellungstermine !
23.-27. Juli, 21 Uhr im AHa – Altes Hallenbad

Tickets zu 15,– Euro (10,– Euro erm.):
RNZ, ticketonline.de und Abendkasse

„Aprendiendo a caminar otra vez – Noch einmal Laufen lernen“ heißt die
vielleicht letzte Tanzinstallation, die von den Machern des
UnterwegsTheater im Alten Hallenbad gezeigt wird. Wieder einmal
verwandeln Jai Gonzales und Bernhard Fauser diesen öffentlichen Raum,
wie bereits 2003, als sie ihn mit dem Projekt „H2O“ aus seinem
Dornröschenschlaf wach küssten, in einen Ort der Kunst. Das Publikum
wandelt an vielen Stationen vorbei, erlebt das Alte Hallenbad in
zauberhaften Licht-, Video- und Tanzräumen, changierend zwischen
Düsterem, Lichtem, Ironischem und Humorvollem. Selbst der schmucklose
Parkplatz vor dem Alten Hallenbad wird zur Spielstätte für die
Akteure. In der Konzeption von Jai Gonzales verlassen diese den Raum,
bevor sie vom Publikum verlassen werden. Darin findet sich eine
subtile, ins Komische gewendete Anspielung auf die derzeitige Situation
des UnterwegsTheater und seiner Initiatoren wieder. „Wir werden uns
verabschieden, bevor man uns verabschiedet. Wir kämpfen für diesen
Raum, aber die Opferhaltung nehmen wir nicht ein. Verliert
die Stadt diesen einmaligen Kunstraum, ist sie selbst die Geschädigte.“

„Die Kunst, wie das Leben bewegt sich zyklisch. Der Anfang ist immer
wichtiger als das Ende“, meint Jai Gonzales. „Und wenn ich glaube,
ständig Neues schaffen zu müssen, dann bin ich blind für die
Begrenztheit meines Materials. Denn je mehr sich ändert, umso mehr
bleibt gleich. Wir als Tänzer und Choreographen arbeiten mit Elementen,
die man immer wieder benutzen kann. In neuen Kontexten, mit anderen
Tänzerinnen und Tänzern markieren sie verschiedene Facetten ihres
Sinns.“ In die Tanzinstallation „art ort 008“ fließen viele Elemente
aus früheren Produktionen mit ein, bewusste „Zitate“ für die
langjährigen Fans und zugleich eine Hommage an zwanzig Jahre
UnterwegsTheater. Jai Gonzales / Parvin Niroomand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.