GAFF AFF, ein Musik-Zirkus-Tanz-Spektakel

Zimmermann & de Perrot
Mi. + Do., 04. + 05. Juli, 20.30 Uhr

im Rahmen des UnterwegsTheater-Festivals ART ORT 007
2. TanzInstallationMedienFestival vom 16. Mai – 30. Juli 2007
im Alten Hallenbad Heidelberg, Eingang Poststraße, Heidelberg-Bergheim

Die Schweizer Kompagnie „Zimmermann & de Perrot“ kommt am Mittwoch, 04. und Donnerstag, 05. Juli mit dem Musik-Zirkus-Tanz-Spektakel „Gaff Aff“, einer humorvollen, burlesken Persiflage auf den modernen Menschen im Umgang mit den „Neuen Medien“, ins Alte Hallenbad in Heidelberg.

Aus dem Restmüll einer Gesellschaft, einer Hülle des Lifestyles, aus einem übrig gebliebenen, simplen Verpackungskarton, bauen der Choreograf und der Musiker zunächst ein fragiles Gebilde, bis sie schliesslich ihre eigene Schaubude gründen. Es entsteht ein lebendiges, autarkes Gebilde, das sie mit Liebe und Vertrauen wachsen lassen. Im Handumdrehen wird aus dem Bühnenbild
mit einem Schnitt, einem Falz, einem Biegen und Brechen der Raum für ein Theater, für eine Bühne, für ein Zuhause, indem sie Identität und Bedeutung finden. Der Karton ist leicht, agil, handlich, isolierend. Er hat aber die Unbeständigkeit eines Provisoriums. Diese Fragilität gleicht jener der menschlichen Existenz.

Es entsteht eine Verschachtelung der Geschehnisse, wenn Martin Zimmermann und Dimitri de Perrot ihre neue Existenz aufbauen, in der Zimmermann sich exponiert und zur modernen Attraktion wird; der Mensch als Marionette, als Kuriosität, als Illusionist oder der Mensch verkleidet als Mensch. Ein Karussell, eine Bühne, eine Tanzfläche, ähnlich einem riesigen Plattenspieler, den der Musiker ankurbelt, wird zum Ausstellungsmechanismus und die Grenze zwischen freiwilligem und unfreiwilligem Exponierens ist für die Figuren selbst, längst nicht mehr zu eruieren.

Mit dem Versuch dem modernen Leben zu entsprechen, gerät Zimmermanns Figur an den Rand der Frustration und Melancholie, um sich noch in der selben Drehung dem Lachen und der poetischen Parodie über das Menschsein zu zuwenden und seiner selbst, Runde für Runde, wie die Nadel auf dem Plattenspieler, immer näher rückt. Der Musiker Dimitri de Perrot lässt die Umwelt erklingen. Gleichzeitig stellt die Musik die Traumwelt, die verborgene Innenwelt, des „anderen Ich’s“ von Zimmermanns gespaltener Figur dar und entwickelt sich so zur eigentlichen Musikfigur, die eingreift, stört, reagiert, liebkost und tröstet.

Gaff Aff ist ein Lebenskarussell, eine poetische und zeitgenössische Inszenierung zwischen Musik, Zirkus, Bildender Kunst und Choreographie, wo die Musikfigur, die Bewegungsfigur und die lebendige Szenografie in eine intensive Interaktion treten.

Kartenvorverkauf (Euro 15,- bis 18,- /Euro 10,- ermäßigt, zzgl. VVK-Gebühr) über
RNZ/Hauptstraße (Fon: 06221- 16 30 83), Theaterkasse/HeidelbergTicket (Fon: 06221-58 20 000) und Online-Tickets (www.ticketonline.de). Tageskasse für Restkarten an den Veranstaltungstagen jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.