Komponist Hans Joachim Hespos unterstützt AHa!

hespos.jpg

an den oberbürgermeister
der stadt heidelberg
herrn dr.eckart würzner
69117 heidelberg
per e-mail: obhd@heidelberg.de

sehr geehrter herr oberbürgermeister,

mit allem nachdruck unterstütze ich die idee des offenen produktionsraumes
für zeitgenössische kunst im alten hallenbad AHa! zu heidelberg und hoffe auf Ihre mutige pro-entscheidung.
mit freundlichen grüssen

h e s p o s
D A S G E S A M T W E R K
riedenweg 1 6
D – 27777 ganderkesee
tel +49 4222- 6 1 7 1
fax +49 4222- 5 7 7 8
hespos@web.de
www.hespos.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.